geführte Ätna Wanderungen
geführte Ätna Wanderungen

press to zoom
geführte Ätna Wanderungen
geführte Ätna Wanderungen

press to zoom
1/1

  AKTIVITÄTEN AM ÄTNA  

Wanderung_02.jpg
VULKANOLOGISCH /
BOTANISCHE
HÖHENWANDERUNG AM ÄTNA

Ausflugsdauer / Duration


ca. 5 Stunden (Picknick und Pausen eingerechnet), reine Wanderzeit knapp 3 Stunden. About 5 hours (including picnic and breaks),
pure hiking time just under 3 hours.




Anforderung / Requirement


Technische Anforderung: mittelschwer. Etwas Ausdauer ist gefragt (3 Stunden Marschzeit über 6 km Distanz und 500 Höhenmetern). Wir wandern teils auf Fusswegen, teils in weglosem Gelände, bis zur Waldgrenze überwiegend im Schatten, darüber in der Sonne. Die Wanderung ist grundsätzlich für Menschen jeden Alters geeignet, guter Gesundheitszustand, körperliche Fitness und Geländegängigkeit vorausgesetzt. Festes Schuhwerk wie Wander- oder Trekkingschuhe ist Voraussetzung (keine Turnschuhe), Sonnenschutz empfohlen, ausreichend Trinkwasser (2 – 3 Liter) und Picknick. Technical requirement: moderately difficult. Some endurance is required (3 hours marching time over 6 km distance and 500 meters of altitude). We hike partly on footpaths, partly in pathless terrain, up to the forest line mainly in the shade, above that in the sun. The hike is suitable for people of all ages, provided that they are in good health, physically fit and able to negotiate the terrain. Sturdy footwear such as hiking or trekking shoes is a prerequisite (no sneakers), sun protection recommended, sufficient drinking water (2 - 3 liters) and picnic.




Tourenbeschreibung / Description


Wir starten auf einer Höhe von 1650 m über Meer inmitten von einzigartig schönen Birkenwäldern, die von Schwarzföhren durchsetzt sind. Die Stämme der nur hier vorkommenden Ätnabirke sind ganz weiss und geben dem Wald nahe der Waldgrenze eine Note ins Märchenhafte. Auf dem alten Saumpfad, der zum Bau des alten vulkanologischen Observatoriums am Ätna gebaut wurde, steigen wir Schritt für Schritt über lockere Vulkanasche und immer wieder über die Schönheit der Bäume und der Landschaft staunend, in die Höhe, bis die Vulkanhänge nur noch von isolierten, bunt blühenden Pflanzenpolstern besiedelt sind. Es handelt sich in der Mehrzahl um Pflanzen, die sich einzig und allein nur hier am Ätna finden. Ein Paradies für botanisch Interessierte. Die Wanderung kulminiert in der Besteigung eines 2150 m hohen Nebenkraters, der sich bei den Flanken-Ausbrüchen des Ätna von 1865 gebildet hat. Hier bietet sich eine unvergleichliche Sicht auf die riesigen Wälder auf der Nordseite des Ätna, die nördlichen Küstengebirge und darüber hinweg bis zu den äolischen oder liparischen Inseln mit Stromboli, dem kalabrischen Festland und das Meer.

Haben wir als Erwachsene das Staunen verlernt, auf dieser Wanderung auf einem anderen Planeten und im Märchenwald entdecken wir es wieder!

We start at an altitude of 1650 m above sea level amidst uniquely beautiful birch forests interspersed with black pines. The trunks of the Etna birch, found only here, are completely white and give the forest near the timberline a touch to the fairy-tale. Following the old mule track, built for the construction of the old volcanological observatory on Etna, we climb step by step over loose volcanic ash and marveling again and again at the beauty of the trees and the landscape, until the volcanic slopes are populated only by isolated patches of colorful flowering plants. The majority of these are plants that are found only here on Etna. A paradise for those interested in botany. The hike culminates in the ascent of a 2150 m high secondary crater, formed during the flank eruptions of Etna in 1865. Here there is an unparalleled view of the vast forests on the north side of Etna, the northern coastal mountains and beyond to the Aeolian or Lipari islands with Stromboli, the Calabrian mainland and the sea.
Have we as adults forgotten the wonder, on this walk on another planet and in the fairy tale forest we rediscover it!





 
MÄRCHENWALD UND ERKUNDUNG EINES FERNEN PLANETEN
Exkursion zu Seitenkrater auf über 2100 m

Ausflugsdauer / Duration


ca. 5 Stunden (Picknick und Pausen eingerechnet), reine Wanderzeit knapp 3 Stunden. About 5 hours (including picnic and breaks),
pure hiking time just under 3 hours.




Anforderung / Requirement


Technische Anforderung: mittelschwer. Etwas Ausdauer ist gefragt (3 Stunden Marschzeit über 6 km Distanz und 500 Höhenmetern). Wir wandern teils auf Fusswegen, teils in weglosem Gelände, bis zur Waldgrenze überwiegend im Schatten, darüber in der Sonne. Die Wanderung ist grundsätzlich für Menschen jeden Alters geeignet, guter Gesundheitszustand, körperliche Fitness und Geländegängigkeit vorausgesetzt. Festes Schuhwerk wie Wander- oder Trekkingschuhe ist Voraussetzung (keine Turnschuhe), Sonnenschutz empfohlen, ausreichend Trinkwasser (2 – 3 Liter) und Picknick. Technical requirement: moderately difficult. Some endurance is required (3 hours marching time over 6 km distance and 500 meters of altitude). We hike partly on footpaths, partly in pathless terrain, up to the forest line mainly in the shade, above that in the sun. The hike is suitable for people of all ages, provided that they are in good health, physically fit and able to negotiate the terrain. Sturdy footwear such as hiking or trekking shoes is a prerequisite (no sneakers), sun protection recommended, sufficient drinking water (2 - 3 liters) and picnic.




Tourenbeschreibung / Description


Wir starten auf einer Höhe von 1650 m über Meer inmitten von einzigartig schönen Birkenwäldern, die von Schwarzföhren durchsetzt sind. Die Stämme der nur hier vorkommenden Ätnabirke sind ganz weiss und geben dem Wald nahe der Waldgrenze eine Note ins Märchenhafte. Auf dem alten Saumpfad, der zum Bau des alten vulkanologischen Observatoriums am Ätna gebaut wurde, steigen wir Schritt für Schritt über lockere Vulkanasche und immer wieder über die Schönheit der Bäume und der Landschaft staunend, in die Höhe, bis die Vulkanhänge nur noch von isolierten, bunt blühenden Pflanzenpolstern besiedelt sind. Es handelt sich in der Mehrzahl um Pflanzen, die sich einzig und allein nur hier am Ätna finden. Ein Paradies für botanisch Interessierte. Die Wanderung kulminiert in der Besteigung eines 2150 m hohen Nebenkraters, der sich bei den Flanken-Ausbrüchen des Ätna von 1865 gebildet hat. Hier bietet sich eine unvergleichliche Sicht auf die riesigen Wälder auf der Nordseite des Ätna, die nördlichen Küstengebirge und darüber hinweg bis zu den äolischen oder liparischen Inseln mit Stromboli, dem kalabrischen Festland und das Meer.

Haben wir als Erwachsene das Staunen verlernt, auf dieser Wanderung auf einem anderen Planeten und im Märchenwald entdecken wir es wieder!

We start at an altitude of 1650 m above sea level amidst uniquely beautiful birch forests interspersed with black pines. The trunks of the Etna birch, found only here, are completely white and give the forest near the timberline a touch to the fairy-tale. Following the old mule track, built for the construction of the old volcanological observatory on Etna, we climb step by step over loose volcanic ash and marveling again and again at the beauty of the trees and the landscape, until the volcanic slopes are populated only by isolated patches of colorful flowering plants. The majority of these are plants that are found only here on Etna. A paradise for those interested in botany. The hike culminates in the ascent of a 2150 m high secondary crater, formed during the flank eruptions of Etna in 1865. Here there is an unparalleled view of the vast forests on the north side of Etna, the northern coastal mountains and beyond to the Aeolian or Lipari islands with Stromboli, the Calabrian mainland and the sea.
Have we as adults forgotten the wonder, on this walk on another planet and in the fairy tale forest we rediscover it!





pixabyLava.jpg
 
etnafeige_1000px.jpg
KULTURGÜTER
TERRASSENLANDSCHAFT MIT
TRAUMHAFTEN AUSBLICKEN
ZUM ÄTNA UND AUFS MEER

Ausflugsdauer / Duration


ca. 5 Stunden (Picknick und Pausen eingerechnet), reine Wanderzeit knapp 3 Stunden. About 5 hours (including picnic and breaks),
pure hiking time just under 3 hours.




Anforderung / Requirement


Technische Anforderung: mittelschwer. Etwas Ausdauer ist gefragt (3 Stunden Marschzeit über 6 km Distanz und 500 Höhenmetern). Wir wandern teils auf Fusswegen, teils in weglosem Gelände, bis zur Waldgrenze überwiegend im Schatten, darüber in der Sonne. Die Wanderung ist grundsätzlich für Menschen jeden Alters geeignet, guter Gesundheitszustand, körperliche Fitness und Geländegängigkeit vorausgesetzt. Festes Schuhwerk wie Wander- oder Trekkingschuhe ist Voraussetzung (keine Turnschuhe), Sonnenschutz empfohlen, ausreichend Trinkwasser (2 – 3 Liter) und Picknick. Technical requirement: moderately difficult. Some endurance is required (3 hours marching time over 6 km distance and 500 meters of altitude). We hike partly on footpaths, partly in pathless terrain, up to the forest line mainly in the shade, above that in the sun. The hike is suitable for people of all ages, provided that they are in good health, physically fit and able to negotiate the terrain. Sturdy footwear such as hiking or trekking shoes is a prerequisite (no sneakers), sun protection recommended, sufficient drinking water (2 - 3 liters) and picnic.




Tourenbeschreibung / Description


Wir starten auf einer Höhe von 1650 m über Meer inmitten von einzigartig schönen Birkenwäldern, die von Schwarzföhren durchsetzt sind. Die Stämme der nur hier vorkommenden Ätnabirke sind ganz weiss und geben dem Wald nahe der Waldgrenze eine Note ins Märchenhafte. Auf dem alten Saumpfad, der zum Bau des alten vulkanologischen Observatoriums am Ätna gebaut wurde, steigen wir Schritt für Schritt über lockere Vulkanasche und immer wieder über die Schönheit der Bäume und der Landschaft staunend, in die Höhe, bis die Vulkanhänge nur noch von isolierten, bunt blühenden Pflanzenpolstern besiedelt sind. Es handelt sich in der Mehrzahl um Pflanzen, die sich einzig und allein nur hier am Ätna finden. Ein Paradies für botanisch Interessierte. Die Wanderung kulminiert in der Besteigung eines 2150 m hohen Nebenkraters, der sich bei den Flanken-Ausbrüchen des Ätna von 1865 gebildet hat. Hier bietet sich eine unvergleichliche Sicht auf die riesigen Wälder auf der Nordseite des Ätna, die nördlichen Küstengebirge und darüber hinweg bis zu den äolischen oder liparischen Inseln mit Stromboli, dem kalabrischen Festland und das Meer.

Haben wir als Erwachsene das Staunen verlernt, auf dieser Wanderung auf einem anderen Planeten und im Märchenwald entdecken wir es wieder!

We start at an altitude of 1650 m above sea level amidst uniquely beautiful birch forests interspersed with black pines. The trunks of the Etna birch, found only here, are completely white and give the forest near the timberline a touch to the fairy-tale. Following the old mule track, built for the construction of the old volcanological observatory on Etna, we climb step by step over loose volcanic ash and marveling again and again at the beauty of the trees and the landscape, until the volcanic slopes are populated only by isolated patches of colorful flowering plants. The majority of these are plants that are found only here on Etna. A paradise for those interested in botany. The hike culminates in the ascent of a 2150 m high secondary crater, formed during the flank eruptions of Etna in 1865. Here there is an unparalleled view of the vast forests on the north side of Etna, the northern coastal mountains and beyond to the Aeolian or Lipari islands with Stromboli, the Calabrian mainland and the sea.
Have we as adults forgotten the wonder, on this walk on another planet and in the fairy tale forest we rediscover it!