• Thomas Gubler

Mein Olivenöl hat Bioqualität



Da ich ausnahmslos von ihren Besitzern bereits verlassene Olivenhaine gekauft habe, weist mein Olivenöl schon seit der ersten Ernte im Jahr 2017 Bio-Qualität auf. Nun ist es das nach drei Jahren Übergangszeit auch offiziell; mein Oliven anbauender Landwirtschaftsbetrieb ist im Mai 2021 bio zertifiziert worden.


Von der Blüte Ende Mai bis zur Ernte der Oliven im November braucht es einiges an Glück: Nachdem bereits der Blütenansatz von Jahr zu Jahr unterschiedlich ausfällt, kann ungeeignete Witterung während der Blüte oder kurz danach die Anzahl heranwachsender Oliven stark reduzieren. Letztes Jahr, also im 2020, begann das Jahr vielversprechend, sehr viele Blüten, gutes Klima, aber dann folgte Anfang September ein starkes Hagelgewitter, das rund einen Fünftel der Oliven zusammen mit vielen Blättern zu Boden schlug. Die am Baum verbliebenen Oliven, eigentlich immer noch auf eine zufriedenstellende Ernte hin reifend, wurden aber in der Folge durch einen starken Befall mit der Olivenfruchtfliege, der hier schlicht „Mosca“ genannten gefürchteten, kleinen Schädlingsfliege, sukzessive reduziert. Im November hingen nur noch wenige Oliven in den Bäumen. Da pro Baum bei gleichem Arbeitsaufwand für das Auslegen der Netze und der Ernte nur etwa eine zu einem Viertel volle Harasse (etwa 5 kg) statt wie in guten Jahren einer ganzen (etwa 20 kg) oder auch mal zwei Harassen anfiel, waren die Produktionskosten für einen Liter Olivenöl entsprechend mehr als doppelt so hoch.


So ist der Ertrag an Olivenöl von Jahr zu Jahr starken Schwankungen unterworfen, nach dem sehr guten und bis 2020 besten Jahr 2017 gab es im darauf folgenden Jahr 2018 überhaupt nichts zu ernten. Der Schädlingsbefall durch die „Mosca“ war wegen einem feuchten und relativ zu kühlen August so stark, dass bis zum November keine einzige Olive am Baum blieb. Die Olivenölpressen in der ganzen Region blieben geschlossen. Niemand hatte eine Ernte, aber das war ein schwacher Trost.


Wenn dann aber spätabends nach einem erfolgreichen Erntetag das grüne Gold in die Behälter fliesst, dann jubelt das Herz!


Nun bin ich gespannt auf das Olivenjahr 2021.


17 Ansichten